Playas de Conil de la Frontera | Mas Apartamentos Conil

Strände von Conil de la Frontera

Bevor wir anfangen, laden wir Sie ein, das folgende Video der Strände von Conil de la Frontera anzusehen.

Strand von Roche

Dies ist einer der Strände Conils am Ende der Siedlung Roche, einer luxuriösen Wohnanlage ungefähr 6 km vom Ort Conil. Der Strand von Roche ist durch seinen leichten Zugang ein idealer Ort, um ihn mit Kindern zu besuchen.

Auch wenn er über mehr als 2 Kilometer weiße Sandstrände verfügt, ist es ein Ort, der normalerweise nicht sehr überlaufen ist, was ihn ideal zum Entspannen, Lesen oder Spazierengehen macht. Hunde sind nicht erlaubt, und auch wenn es ein Strand ist, der nicht sehr überwacht ist, kann es Sie ein Bußgeld kosten, den Hund mitzunehmen. Er stellt keine Serviceeinrichtungen für die Besucher zur Verfügung, das Einzige ist im Sommer ein Kiosk auf dem Abstieg zum Strand, wo man Wasser und Süßwaren kaufen kann. Normalerweise gibt es keine Parkplatzprobleme; in den Straßen der Siedlung ist immer einen Platz, wo man das Auto lassen kann. In der Hochsaison sind die Straßen unmittelbar am Strand häufig voll, das Einzige ist, dass man dann etwas weiter weg parken muss und einen Spaziergang zurücklegt, wobei man sich an der Architektur und den herrlichen Gärten der Chalets auf dem Weg erfreuen kann. Es ist ein Strand mit Wellen, deshalb sollte man beim Baden immer Vorsicht walten lassen. Man kann einige Surfbretter sehen, mehr im Winter, da der Strand verlassen ist und die Surfer hier ein Paradies finden. Am Ende des Strandes von Roche gelangt man zu einem Gebiet mit Felskliffen, bekannt als die Buchten von Roche.

 

Strand Von Roche

Es ist eine Reihe kleiner Buchten hinter dem Strand von Roche in einer Gegend, die als Naturzone ausgewiesen ist. Hier findet man unter anderen Arten Kiefern, Wacholder und Rosmarin.

Genau wie um zum Strand zu gelangen, fährt man erst durch die Siedlung Roche und folgt der Beschilderung zu den Buchten. Wenn Sie aus Conil kommen, gibt es eine Zufahrt an der Landstraße des Hafens entlang. Die Gesamtheit der Buchten von Roche bilden beeindruckende Felsstrände, und um zu ihnen zu gelangen, muss man Steilküsten herabsteigen, von denen man einen spektakulären Blick hat. Bei Ebbe sind die Buchten miteinander verbunden und man kann einen angenehmen Spaziergang machen. Wir raten Ihnen auch, die Sonnenuntergänge abzuwarten, denn diese sind hier traumhaft! Auch wenn inzwischen die Abstiege zu den Buchten verbessert wurden, sind sie nicht sehr empfehlenswert für Personen mit eingeschränkter Mobilität oder mit Kindern. Einige der Buchten haben einen Parkplatz in der Nähe, aber sie sind so klein, dass man während des Sommers kaum einen Platz findet, vor allem an Samstagen und Sonntagen. Ein Tipp: wenn Sie in der Nähe der Buchten parken wollen, sollten Sie sehr früh hinfahren. Die Strände verfügen über keine Art von Serviceeinrichtungen, und auch in der Nähe gibt es nichts, so dass Sie also Proviant für den ganzen Tag mitnehmen sollten. Es ist auch empfehlenswert, einen Sonnenschirm mitzunehmen, um Sonnenbrände zu vermeiden. Von der ersten bis zur letzten Bucht gibt es eine ideale Route für diejenigen, die in der Natur wandern wollen, aber man muss sehr vorsichtig sein mit den Steilküsten. Vor einigen Jahren war die Gegend wenig besucht, man fand nur wenige Badende, die Ruhe suchten. Heutzutage, je nach Jahreszeit, können sie so überfüllt sein, dass man keinen Platz findet, um das Handtuch hinzulegen, da die Buchten sehr schmal sind. Vor allem bei Flut kann man nicht sagen, dass es Platz in Hülle und Fülle gibt.

 

 An windigen Tagen sind sie voll, da die umgebenden Felsen den Wind abhalten und man diesen kaum bemerkt. Das Publikum besteht hauptsächlich aus jungen entspannten Leuten, viele davon betreiben FKK, die stille Umgebung ausnutzend.

Cala de En Medio oder La Encendida

cala_encendidaSie befindet sich mitten in der Siedlung Roche, genau unter einem sehr bekannten Restaurant, und von hier aus ist es die erste der Buchten von Roche, auch bekannt als „Poniente“. Es ist ein im Sommer gut besuchter Strand, denn es ist der mit dem besten Zugang durch Holzstege bis zum Meer. Auch wenn er keine Serviceeinrichtungen besitzt, gibt es genau darüber ein Restaurant. Wenn Sie die Buchten von Roche kennenlernen wollen, aber mit älteren Leuten oder Kindern kommen, ist die Cala Encendida die beste Wahl dafür. Der Name „Encendido“ bedeutet „Angezündete“ und er verdankt ihn der Feuerfarben, die von der Sonne bei Dämmerung auf die Felsen projiziert.

 

Cala El Aspero

Cala el AsperoEs ist die nächstfolgende und bei Ebbe kann man von der Cala Encendida hingelangen. Sie sind auch von oben durch einen Wanderweg innerhalb des Naturraums verbunden. Diese zweite Bucht von Roche hat auch einen Zugang über Treppen, aber man sollte bedenken, dass der Parkplatz schon weiter entfernt ist und sie über keinerlei Serviceeinrichtungen verfügt. Es ist eine herrliche Umgebung, ihre wesentliche Charakteristik sind einige Felsformationen in der Mitte. An Tagen mit hohem Seegang wird durch das Aufprallen der Wellen auf die Felsen ein wahres Schauspiel veranstaltet.

 

Cala del Frailecillo

Cala del FrailecilloEs ist eine der kleinsten westlichen Buchten; vor allem bei Flut und an Sommertagen ist es praktisch unmöglich, sich dort aufzuhalten, denn sie ist schon sehr früh überfüllt. Man kann über eine lange Treppe hingelangen, die an einer Seite der Felsküste errichtet wurde. Sie wird von Leuten besucht, die FKK betreiben und Intimität suchen. Es ist auch üblich, Fischer auf ihren Felsen vorzufinden. Die Cala del Frailecillo verfügt über keinerlei Serviceeinrichtungen, deshalb sollte man unbedingt Proviant und einen Sonnenschirm mitnehmen.

Cala El Pato

Cala del Pato

Cala del Pato

Die Cala El Pato ist klein, hat einen schwierigeren Zugang und ist eine der gefährlichsten zum Baden, da es große Felsen in Ufernähe gibt.

Es ist nicht eine der empfehlenswertesten für Familien mit Kindern. Am Ende dieser Bucht gibt es eine Parkzone, die im Sommer schon früh voll ist. Es ist üblich, über die Cala El Frailecillo hinzugelangen, aber Vorsicht: wenn die Flut steigt, gibt es keine Möglichkeit zur Rückkehr. Nur die Wagemutigsten trauen sich hin, wodurch sie eine der am wenigsten besuchten und somit ruhigsten Buchten von Roche ist.

Cala Del Tio Juan Medina

Es ist die letzte der Buchten von Roche oder Poniente, ziemlich breit und mit leichtem Zugang. Sie ist in Conil zum FKK-Strand erklärt, füllt sich aber auch mit Leuten, die nicht FKK betreiben.

Cala del tío Juan Medina

Cala del tío Juan Medina

An der Landstraße Richtung Leuchtturm von Conil und gegenüber des Zugangs zur Cale del Tio Juan Medina gibt es einen Parkplatz, so dass man, um hinzugelangen, nur den Naturweg durchqueren muss, der bis zur Felsküste führt, und die Treppen hinabsteigt. Aufs Neue ist zu betonen, dass die Buchten von Poniente über keinerlei Serviceeinrichtungen verfügen. Es ist üblich, dass die Leute Hunde mitnehmen, denn ist in den Buchten nicht ausdrücklich verboten.

La Cala Del Faro

Es ist nicht ganz klar, ob sie zur Gesamtheit der Buchten von Poniente gehört oder nicht, aber das ist unwichtig.

Cala del Faro, Conil

Cala del Faro, Conil

Sie befindet sich genau vor dem Hafen von Conil, aber es ist eine Bucht, die nicht der Öffentlichkeit zugänglich ist, da der Zugang zu ihr in sehr schlechtem Zustand ist. Es gibt Leute, die mehr schlecht als recht hinunterklettern, aber es ist absolut nicht empfehlenswert. Auch wenn Sie nicht hinuntersteigen, können Sie den herrlichen Blick von der Klippe aus genießen und dann Ihren Weg zu anderen Buchten oder Stränden von Conil fortsetzen.

La Cala Del Aceite

Direkt neben dem Fischereihafen gelegen, ist es eine der größten Buchten von Conil und verfügt über Parkplatz und eine Strandbar.

An Tagen, an denen der Levante weht, ist es eine der wenigen Strände, wo man es aushalten kann. Durch den leichten Zugang zur Cala del Aceite ist sie praktisch immer sehr besucht. Es ist ein guter Strand für Familien mit Kindern und um den ganzen Tag am Strand zu verbringen, da es keinen hohen Wellengang gibt und das Baden sicher ist. In den Sommermonaten und vor allem an den Wochenenden sollten Sie versuchen, sie zu vermeiden, wenn Sie ein wenig Entspannung suchen. Direkt an der Cala de Aceite gibt es eine Reihe kleiner Buchten mit schwierigem Zugang, die zum Baden nicht empfehlenswert sind, die wir aber erwähnen möchten. Das sind di Cala Melchor, Cala de los Pitones, Cala del Sudario und die Calas del Quinto y Camacho, die nur von den gewandtesten FKKlern besucht werden, die mehr schlecht als recht zwischen den Felsen hinunterklettern, um die komplette Ruhe zu finden.

 

Playa Puntalejo

Die Bucht oder der Strand von Puntalejo ist die Conil am nächsten gelegene, in der Nähe von Fuente del Gallo.

Es ist eine Gegend mit leichtem Zugang, um hinzugelangen, muss man das Auto auf dem Parkplatz lassen, der sich genau vor der Siedlung befindet. Von dort aus gehen Sie kaum 150 Meter weit und steigen die Böschung herab. Die Cala Puntalejos ist ungefähr 200 Meter lang und, wie auch die restlichen Buchten, ist sie umringt von Felsklippen.

Man erkennt sie an einem halb zerfallenen, im Kliff integrierten Bunker am Südteil des Strandes. Es ist typisch, zum Bunker heraufzusteigen und durch die Fenster zu schauen; auf der einen Seite zum Strand von Puente del Gallo, und auf der anderen zu dem von Puntalejo. In dieser Gegend spürt man kaum dem Levante, denn sie wird durch die Klippen geschützt. Besondere Vorsicht sollte man beim Baden bei Ebbe walten lassen, weil dann zahlreiche Felsen am Ufer zum Vorschein kommen. In Puntalejo gibt es keine Serviceeinrichtungen, aber mit genügend Proviant ist es ein guter Ort, um einen Tag mit der Familie zu verbringen. Durch seinen leichten Zugang ist es ein sehr gut besuchter Strand; im Sommer gibt es keinen einzigen Tag, an dem er nicht voll ist. Hunde sind erlaubt, da es keinerlei Überwachung oder Hinweiszeichen gibt, die es verbieten.

Playa Fuente Del Gallo

Ideal für Tage mit Levante, ist er auch berühmt für seine Felsformationen mitten im Meer, bekannt unter dem Namen “Las tres piedras” (Die drei Felsbrocken). Der Strand ist ausgestattet mit Bar/ Restaurant, Strandbar, Duschen, Abfalleimern und Rettungsschwimmer.

Der Strand Fuente del Gallo befindet sich gegenüber der Wohnsiedlung gleichen Namens, ungefähr 4 km vom Zentrum Conils, hat nahezu 1 km Länge, wenn er auch recht schmal ist, vor allem bei Flut. Frühmorgens und bei Abenddämmerung kann man viele Leute bei einem Spaziergang am Ufer beobachten. Es ist ein halbstädtischer Strand, mit den wichtigsten Serviceeinrichtungen wie Abfalleimer und sanitären Einrichtungen, und, wie auch die restlichen Strände der Gegend, hat er feinen Sand und kaltes Wasser. Der Ostwind, Levante, ist hier kaum bemerkbar durch den Schutz der Klippen. Vom Zentrum Conils aus gibt es Busse zu diesem Strand, und es ist auch leicht, in der Siedlung oben zu parken.

.

Playa El Roqueo

El Roqueo iste in halbstädtischer Strand zu Füßen einer beeindruckenden Felsklippe zwischen Fuente del Gallo und La Fontanilla.

Er ist ungefähr einen Kilometer lang, aber er ist so schmal und felsig, dass bei Flut der Strand fast gänzlich verschwindet. Um zum Strand El Roqueo zu gelangen, fährt man aus dem Zentrum Conils heraus in Richtung Fuente del Gallo, und über einen unasphaltierten, aber sehr gut beschilderten Weg kommt man nach El Roqueo. Genau vor dem Strand gibt es einen kleinen Parkplatz, aber man kann das Auto auch in einer der Straßen der Gegend abstellen. Einmal dort, gibt es einen Treppenweg von oberhalb der Klippe bis zum Strand selbst. El Roqueo bietet keine Serviceeinrichtungen; nur auf dem Weg hinunter gibt es ein Restaurant gleichen Namens, das im Sommer von Touristen und Einheimischen gleichermaßen gut besucht wird. Man kann sagen, dass es kein überlaufener Strand ist und somit ideal, um die Welt für eine Weile zu vergessen. Bei Dämmerung kann man hier einen der schönsten Sonnenuntergänge der gesamten Küste von Cádiz beobachten.

Playa La Fontanilla

La Fontanilla ist einer der wichtigsten städtischen Strände Conils und besitzt die Auszeichnung der blauen Flagge.

Im Unterschied zu den rauen Buchten Conils handelt es sich hier um einen Strand mit allen Arten von Serviceeinrichtungen, wie zum Beispiel Behindertenzugang, Überwachung, Restaurants, sanitäre Einrichtungen, Abfalleimer und Vermietung von Sonnenliegen. Auch erwähnenswert  ist der Parkplatz genau gegenüber, der allerdings im Sommer nicht ausreicht, um die vielen Gäste aufzunehmen. Mit einer Ausdehnung von über eineinhalb Kilometer, leichtem Zugang und gemäßigtem Wellengang ist der Strand La Fontanilla sehr beliebt und frequentiert sowohl von Familien mit Kindern, Gruppen von Jugendlichen und Leuten jeden Alters. Im Winter ist es üblich, Leute zu sehen, die am Ufer Sport treiben; im Sommer ist er außerdem etwas überlaufen, vor allem an den Wochenenden. Es ist typisch, dass die Einheimischen hier den ganzen Tag verbringen, nur unterbrochen, um in einem der namhaften Bars und Restaurants direkt am Strand etwas zu essen. Hier kann man den frischesten Fisch der ganzen Bucht und das beste Fleisch des Gebietes essen. Es gibt auch Eisdielen und Bars, weshalb die Urlauber häufig am späten Nachmittag den Strand verlassen, um sich hier zu erlaben. Es ist zweifellos der bequemste Strand von Conil de la Frontera. Hier können Sie das Video der Playa de La Fontanilla ansehen.

 

Playa Del Chorrillo

playa el chorrilloChorrillo heißt übersetzt Wasserstrahl, und der Strand verdankt den Namen den Wasserstrahlen, den Rinnsalen, die aus den ihn beschützenden Felsklippen herauskommen. Der Strand del Chorrillo befindet sich am Ende der Uferpromenade Conils. Parken in dieser Gegend ist unmöglich, man kann nur zu Fuß vom Ort aus hingelangen, wodurch es ein sehr ruhiger Strand ist, der normalerweise von Einheimischen besucht wird. Er besitzt weniger Serviceeinrichtungen als La Fontanilla, aber bietet Überwachung, Duschen und sanitäre Einrichtungen sowie eine Strandbar während der Sommermonate. In der Umgebung gibt es Hotels und auch Häuser, die saisonweise vermietet werden.

 

Playa Los Bateles

Gegenüber des Stadtkerns von Conil gelegen, ist die Playa de Los Bateles einer der meistbesuchten Strände.

Er hat leichten Zugang und stellt dem Benutzer die verschiedenartigsten Serviceeinrichtungen zur Verfügung: Parkplätze, Überwachung, sanitäre Einrichtungen und Duschen, Strandbars im Sommer und sogar Amphibienrollstühle für Behinderte oder Sportfelder. Los Bateles ist mit der Blauen Flagge und dem Qualitätsgütesiegel Q ausgezeichnet. Es ist ein Strand mit sehr familiärem Ambiente. Durch die Ortsnähe gehen Touristen und Einheimische gern den ganzen Tag über am Strand entlang spazieren, speziell frühmorgens und bei Abenddämmerung.

 

Playa Castilnovo

playa-castilnovoCastilnovo ist der erste Strand Conils, oder auch der letzte, je nachdem, wo wir uns befinden. Es ist ein sehr ausgedehnter, unberührter und sogar in der Hauptsaison wenig besuchter Strand. Dank der geringen Besucherzahlen ist der Strand vollkommen natürlich mit wenigen menschlichen Eingriffen. Es ist einer der Strände, wo Hunde erlaubt sind, weshalb es üblich ist, Leute mit ihrem Maskottchen spazierengehen zu sehen. Auch Nudisten, gleichgeschlechtliche Paare und all die, die überfüllte Strände meiden, gehen gerne nach Castilnovo. Bei Levante sieht man hier viele Surfer beim Wellenreiten. Er besitzt keinerlei Serviceeinrichtungen für die Benutzer. Er kann als natürlicher Strand eingestuft werden; er befindet sich außerhalb des Ortskerns Conils und der Zugang ist schwierig. Das Beste ist es, das Auto auf einem Parkplatz in El Palmar zu lassen und zu Fuß bis zum Turm von Castilnovo zu gehen, der dem Strand den Namen gibt.

 

Submit your review
Recepción
Limpieza
Instalaciones
Expectativas
Recomendable
* Required Field